Opfervertretung

Sie haben rassistische Gewalt erlebt?

​Die Unterstützung von Betroffenen rechter Gewalt ist mir ein besonderes Anliegen und ich setze mich gerne für Sie ein. Wenn Sie von einer solchen Straftat betroffen sind, vertrete ich Sie gegenüber den Ermittlungsbehörden und bin als Zeugenbeistand oder Nebenklagevertreter vor Gericht an Ihrer Seite. Gerne informiere ich Sie zunächst vertrauensvoll und unkompliziert über die Möglichkeiten einer Vertretung. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob eine Vertretung überhaupt nötig ist, rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine Email!

Ich berate Sie auf Deutsch, Englisch oder Türkisch.

Weitere Informationen zur Nebenklage finden Sie auch auf der Website von Nebenklage e.V. – Vereinigung von RechtsanwältInnen zur Wahrung von Opferinteressen im Strafverfahren.

Beratungsstellen für Betroffene rassistischer Gewalt in Berlin und Brandenburg:

Weitere Links finden Sie hier auf der Website von ReachOut.

Der Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. hat zudem eine hilfreiche Broschüre erstellt, was Sie direkt nach einem rassistischen Angriff tun können.

Einen ausführlichen Ratgeber für Betroffene, Zeug*innen und Angehörige von Betroffenen finden sie hier: https://verband-brg.de/wp-content/uploads/2019/01/VBRG_Was-tun_final_web.pdf

Falls Sie wiederholt von Neonazis und anderen Rechten bedroht und eingeschüchtert werden, finden Sie hier weitere Informationen: https://verband-brg.de/ratgeber-im-fokus-von-neonazis/. Auch in solchen Fällen kann ich mich für ihre Rechte und Interessen einsetzen.

Hier finden Sie noch Hinweise, wie Sie rechtssichere Screenshots von möglichen Drohungen erstellen können: https://verband-brg.de/rechtssichere-screenshots/. Diese könnten bei einer eventuellen Anzeige wichtig sein!

Rassistische Polizeigewalt

Sollten Sie rassistische Gewalt durch die Polizei erlebt haben, wenden Sie sich ebenfalls gerne an mich.

Viele Informationen dazu finden Sie auf der Seite der KOP – Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt, zum Beispiel dazu, was Sie tun können, wenn Sie Betroffene*r oder Zeug*in eines Vorfalls von rassistischer Polizeigewalt werden: https://kop-berlin.de/schritte-gegen-polizeigewalt.

In diesen Fällen können wir besprechen, ob Sie Anzeige erstatten möchten und inwiefern eine Anzeige erfolgsversprechend erscheint.

Sollten Sie zudem einer Straftat beschuldigt werden (zum Beispiel wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte), setze ich mich als Strafverteidiger in allen Verfahrenslagen engagiert für Ihre Rechte ein. Generell gilt hier: Je früher Sie sich anwaltlichen Rat holen, desto besser. Nicht nur wenn Zwangsmaßnahmen wie Durchsuchungen, Beschlagnahmen oder Untersuchungshaft drohen oder bereits stattfinden, können bereits im Ermittlungsverfahren entscheidende Weichen gestellt werden. Zögern Sie daher nicht, einen Beratungstermin zu vereinbaren. In geeigneten Fällen übernehme ich Ihr Mandat als Pflichtverteidiger.

Sexualisierte Gewalt

In Fällen sexualisierter Gewalt übernehme ich keine Vertretung. Ich empfehle Sie aber gerne an Kolleg*innen weiter, die Sie in solchen Fällen vertreten können. Hier finden Sie zudem einige Informationen gesammelt.

Suchen Sie sich unbedingt Unterstützung – reden Sie mit Freund*innen oder anderen Vertrauenspersonen, wenn Ihnen dies möglich ist. Suchen Sie zudem bei Bedarf eine*n Arzt/Ärzt*in auf. Bei schwerer sexualisierter Gewalt, etwa einer Vergewaltigung sollte auf jeden Fall die Gewaltschutzambulanz aufgesucht werden. Neben einer medizinischen Erstversorgung kann auch die Beweissicherung für eine eventuelle Anzeige erfolgen. Das Opfer der Straftat muss sich nicht auf eine Strafanzeige festlegen, aber die Grundlage für eine spätere Anzeige werden geschaffen.

Gewaltschutzambulanz der Charité Berlin: https://gewaltschutzambulanz.charite.de/

Suchen Sie zudem eine Beratungsstelle auf oder melden Sie sich dort, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Sie finden hier einige Links zu entsprechenden Stellen.

Links zu Hilfsangeboten und Beratungsstellen in Berlin:

Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016 – https://www.hilfetelefon.de/

LARA – Verein gegen sexuelle Gewalt an Frauen e.V.: https://lara-berlin.de/home (für Frauen* ab 14 Jahren)

Wildwasser e.V. – Arbeitsgemeinschaft gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen: http://www.wildwasser-berlin.de/ (für Mädchen)

Hilfe für Jungs e.V. – Anlaufstelle für Jungen, die von sexueller Gewalt bedroht oder betroffen sind: https://www.hilfefuerjungs.de/ueber-uns/

Tauwetter e.V. – Anlaufstelle für Männer*, die die in Kindheit oder Jugend sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren: https://www.tauwetter.de/de/


Kontakt

Büro

Rechtsanwalt Yaşar Ohle
Karl-Marx-Str. 172
12043 Berlin

Telefon: 030 23 56 44 36

Öffnungszeiten

Mo 10:00-13:00
Di 10:00-13:00 & 15:00-18:00
Mi 10:00-13:00
Do 10:00-13:00 & 15:00-18:00
Fr  10:00-13:00

Email

kanzlei@yasarohle.de
PGP-Schlüssel